Projekt

Landmarke ‚Phönix auf der Asche‘

Dieses Projekt möchte ein weithin sichtbares Zeichen schaffen für das untergegangene Stahlwerk Hösch-Phönix, das die Entwicklung der Ruhrregion nachhaltig geprägt hat. Das Gesicht des Reviers ändert sich ständig und damit nicht alles spurlos verschwindet, brauchen wir für unser kulturelles Gedächtnis Symbole und Zeichen.

Da der neue See das Areal des Phönixwerkes überfluten wird, sollte die Erinnerung an dieses geschichtsträchtige Unternehmen nicht mit versinken.
Für die am westlichen Teil des Sees entstandene Halde, in der die Fundamente und die übrig gebliebene Asche vergraben sind, für diese höchste Erhebung über dem See habe ich einen stilisierten Phönix aus Stahl – dem Material des Reviers - entworfen, der sich aus einer Welle erhebt: Phönix aus der Asche!
Mit seiner weithin leuchtenden rostfarbenen Silhouette wird er sich als Landmarke von seiner grünen Umgebung abheben. Ein Zeichen gegen das Vergessen und für neu Entstehendes.

Peter Lechner